Badideen Aktuell

Verstopfter Abfluss

Eine Verstopfung im Abfluss des Waschbeckens kann hartnäckig sein. Am Besten greift man zu einer Rohrzange und einer länglichen Bürste, statt chemische Mittel zu nutzen. Erst wird der Abfluss von oben mit der Bürste gereinigt, danach stellt man einen Eimer unter den Siphon. Mit der Zange werden die Feststellringe gelöst und das gebogene Kniestück abgenommen. Darin angesammeltes Wasser kommt in den Eimer, hartnäckiger Schmutz wird mit der Hand entfernt. Ratsam ist, Gummihandschuhe anzuziehen. Der Heimwerker sollte weiteren Schmutz im Rohr mit Hilfe der Bürste entfernen, bevor er das Kniestück wieder montiert.

Geschirrspülmittel mit in die Waschmaschine

Mit der Zeit setzt sich Körperfett aus der Kleidung an Gummi und Schläuchen ab. Tipp: Ab und zu ein Geschirrspüler-Tap mit in die Wäsche legen, enthält Fettlöser.

Rasen düngen

Erneute Düngergabe

Belasteter Rasen sollte jetzt noch einmal Dünger bekommen. Die erneute Düngung gibt dem Rasen einen Wachstumsschub. Es sollte insgesamt dreimal im Jahr mit Langzeitdünger versorgt werden. April, Juni und Anfang September sind gute Zeitpunkte dafür. Ist der Rasen stark verschlissen, kann der Hobbygärtner im Oktober ein viertes Mal Nährstoffe geben. Dann sollten die Gräser nicht mehr den üblichen Langzeitdünger bekommen, sondern eine Mischung mit viel Kalium –sie unterstützt den Rasen bei der Überwinterung.

Grillrost säubern

 

Bei einem schmutzigen Grillrost helfen auch alte Hausmittel, es muss nicht unbedingt Spezialreiniger sein. Nach dem Grillen wickelt man den noch warmen Rost in ganz viel nasses Zeitungspapier ein. Nach einiger Zeit auspacken und den Grillrost säubern. Zum reinigen erleichtert warmes Wasser mit Spüli, eine Metallbürste oder das abreiben mit einem zusammengeknüllten Ball aus Alufolie.

Fettige Oberflächen

Fettige Oberfläche

Eine Spüle oder Herd mit fettiger Oberfläche lassen sich feucht mit Waschpulver abreiben. Die Fläche anschließend, mit einem trockenen Tuch blank reiben.

Küchenmöbel mit Fettfilm

Küchenmöbel, die in den Jahren einen Fettfilm haben, bekommt man mit verdünnter Essigessenz wieder sauber.

Schrankgeruch

Kaffee gegen Schrankgeruch
Stellt man ein Schälchen mit Kaffeepulver in den Schränken, verschwindet der muffige Geruch von selbst.

Blitze blank

Eine Lösung damit es im Bad immer richtig blitzt: Spülmaschinenpulver auf einen feuchten Schwamm geben und die Armaturen abreiben, hilft auch bei Keramik.

 

Flecken weg

Schwarze Streifen von den Schuhsohlen am Stuhl- oder Tischbein entfernt ein normaler Radiergummi. In den meisten Fällen kann auch ein wasserlöslicher Make-up Entferner für die Augen die Flecken beheben. Im Handel gibt es auch spezielle Fleckenradierer für solche Zwecke. Die entfernen auch die Tinte vom Kugelschreiber.

 

Besseres Gleiten

Die verschmutzte Sohle des Bügeleisens kann man prima mit Backofenspray von Rückständen befreien.

Billigdünger

 Kaffeesatz nicht entsorgen, den er ist ein billiger, wertvoller Dünger für Zimmer-Kübel-und Balkonpflanzen. Einfach ein wenig Kaffeesatz in das Gießwasser geben und die Pflanzen wie gewohnt gießen. Geranien und Co, wachsen schneller und werden kräftiger.

Spüli löst Fettflecken

Fettspritzer aus der Pfanne und Ölflecken auf Jeans und T- Shirt erst mit ein wenig Spülmittel vorbehandeln. Es löst das Fett aus den Baumwollfasern. Danach wie gewohnt waschen.

Frischer Zitronenduft für die Geschirrspülmaschine

Eine ausgepresste Zitronenschale nicht wegwerfen. Man legt sie im Besteckkorb der Spülmaschine, so riecht die Maschine immer angenehm und das Geschirr hat einen schönen Glanz.