Badideen Aktuell

Einstieg Badewanne

 

 

Viele Ältere empfinden ein warmes Bad als angenehm.Wer körperlich schon etwas beeinträchtigt ist, sollte allerdings vorsichtig sein, wenn er in die Wanne steigt oder sie wieder verlässt. Mehr Sicherheit kann ein Badewannenlift geben. Es gibt zum Beispiel Sitze mit Rückenlehne, die in der Wanne stehen. Möglich ist auch ein Tuchlifter anzubringen. Dabei wird ein stabiles Tuch von einem Badewannenrand zum anderen gespannt. Damit lässt man sich in die Badewanne herab

Bad zur Wellnessoase

 

 

 

Jedes Bad wird mit professioneller Hilfe zur Wellnessoase

 

Das Bad wird immer öfters als Wellnessoase genutzt. Die Ansprüche wachsen an eine zeitgemäße Ausstattung ständig. Neben der täglichen Körperhygiene spielen im Bad heute Wellness und Entspannung für viele Menschen eine sehr wichtige Rolle. Denn im Bad machen wir uns nicht nur startklar für den Tag und die Nacht, wir tanken auch neue Energie. In den heutigen Zeiten mit viel Stress ein ganz wichtiger Faktor.

Saubere Duschwand mit Babyöl

Saubere Duschwände mit Babyöl
Babyöl hilft gegen ständig verkalkte Duschwände. Das Öl hauchdünn auftragen und es lässt das Wasser einfach abperlen.

Im Badezimmer Ordnung schaffen

Wenn man morgens in unübersichtlichen Schränken mal

wieder hektisch nach der Haarbürste sucht oder tropfend

aus der Dusche klettern muss, um das vergessene Shampoo

hervorzukramen, macht sich schnell schlechte Laune breit.

Chronische Morgenmuffel können an solchen Tagen schon einmal

unausstehlich für ihre Umgebung werden. Dabei hält die

Sanitärindustrie viele innovative Produkte mit pfiffigen Details bereit,

um derartige Krisensituationen im Keim zu ersticken. Badmöbel mit

übersichtlich aufgeteiltem Innenleben und einer Menge Stauraum,

Duschkabinen mit pflegeleichter Oberfläche und „Handtuchschleuse“

und Waschtische mit ausreichend Abstellfläche erleichtern den

Alltag ungemein. Mit einem Handgriff kann man integrierte Abfallkörbe

ausklappen. Die Wimperntusche liegt ordentlich in der Schublade

im extra dafür vorgesehenen Schminkkästchen. Wenn man den

Frontauszug des Waschtischunterschranks hervorzieht, kann sich

auch der Rasierschaum nicht länger verstecken – denn ganz leicht

hat man hier aus der „Vogelperspektive“ alles im Blick. Und beim

Duschen klappt man eine Seitentür auf, greift fix in den außen angebrachten

Ablagekorb, Duschgel im Griff – wash and go!

Was soll es sein -Dusche oder Wanne?

Dusche oder doch lieber Wanne?
Keine leichte Wahl. Die meisten Menschen duschen zwar wesentlich häufiger, wollen aber auf die Möglichkeit eines Vollbades trotzdem nicht verzichten. Bei kleinen Bädern gibt es Platzprobleme. Es gibt eine Dusche in der man auch baden kann. Die Duschwanne verfügt über einen sechzig Zentimeter hohen Wannenrand mit einem breiten, fast ebenerdigen Einstieg. So kann man sie bequem betreten, ohne erst über den Wannenrand zu klettern. Mit einer Steckwand oder Tür kann man den Einstieg schnell verschließen. Beim Duschen garantiert die rutschfeste, gerade Standfläche einen sicheren Halt. Für einen Badehocker oder einhängbaren Sitz ist genug Platz. Es ist auch möglich, eine Badewanne nachträglich mit einer Einstiegstür umzurüsten.